Sonntag, 28. April 2013

Gleichzeitig cool und niedlich ...

... und dann noch schnell zu nähen!
Was kann das sein?


Der neue Schnitt vom Hexchen Marie, Trillium.


Geht auf lässig-cool, für meine Große ...


... mit tollen Extras, so wie einer Schulter-Arm-Paspel aus Jersey (nennt man das so?) ...


... oder auch niedlich für kleine zickige Prinzessinnen ("Ich will auch eins mit Sternen!" Achso??? Bis gestern waren die Farben doch noch viel zu dunkel ...").

Hab ich trotz Umzug in unser neues Heim geschafft :-)

Freitag, 5. April 2013

Und immer noch ...

... wird hier bei uns Warmes genäht.

Eine Walkjacke für den Übergang.
Ich pflege gerade eine Begeisterung für die Garconne-Schnitte.


Diesen hier, mit der angeschnittenen Schirmmütze, finde ich wirklich pfiffig.
Zugegeben, ich bin gerade nicht das optimale Modell dafür, das Gesicht mußte jetzt mal im bild bleiben, damit man die Kapuze sieht.
Was man auch sieht, das sind die vielen Falten.
Das liegt aber nicht am Schnitt, sondern daran, daß ich 7kg weniger bin und irgendwie, weil ich es kaum glauben kann immer noch die alte Kleidergröße nähe.
Das ist bei Schnitten, die mit Ihren vielen wunderschönen Teilungsnähten wirklich auf Figur gradiert sind natürlich tödlich.

Trotzdem, ich mag die Jacke,
und wenn ich mich bewege, dann sieht man es auch kaum :-)

Und damit leite ich jetzt mal meinen persönlichen Garconne-Monat ein.
Beginnen werde ich heute mit einem ganz einfachen Rock in A-Linie.
Diesmal eine Größe kleiner :-)

Schnittmuster: Garconne über Zugeknöpft