Sonntag, 28. Oktober 2012

Wintermantel-Sew-Along ...

... das Futter (KREISCH).


... nächste Krise.

Nachdem ich wirklich schönes Futter bekommen habe,
Twotone, Kleidertaft, also etwas dicker und schöner als ganz normaler Futtertaft, habe ich beim Nähen des Futters furchtbar geschlampt und bin natürlich gestraft worden.


Der farbliche Kontrast gefällt mir.
Das Ganze oben erstmal mit einer Kiltnadel zusammengesteckt, um die Passform zu testen.

Für das Futter habe ich die vielen Teile zusammengelegt und habe für Vorder- und Rückenteil je ein Oberteil und ein Unterteil bekommen und zusammengenäht. Professionell aussehen ist was anderes. Aber immerhin ist es ja innen und so sehe hauptsächlich ich es.
Wie man oben sieht, habe ich das Futter erstmal bis zum Jackenrand zugeschnitten.
Ich hab aber auch noch Beläge. Nähe ich die jetzt noch dran? Sieht das professioneller und ordentlich aus? Oder macht es es den Mantel vorne noch unnötig dick?


Meine Verschlüsse sind noch nicht da. Das Futter kann also noch nicht endgültig festgenäht werden.
Außerdem hoffe ich noch auf Tips, wie ich das unten mit der umgeschlagenen Falte nähen soll ...

Der Schnitt ist insgesamt, wenn man ihn ordentlich näht, wirklich schön in der Paßform.
Wirklich sein Geld wert.
Aber, wie ich schon im letzten Post sagte, er ist eben auf Figur geschnitten und das hätte ich einfach vorher bedenken sollen. Jetzt kommt er mir fast ein wenig weit vor. Hätte eng anliegender sein können bei dem figurbetonten Schnitt.

Alles in allem komme ich mir im Moment ein wenig wie im Bademantel vor ...
Liegt's an mir oder am Stoff?

Ach ja, hätte besser laufen können.
Aber: Hier in der Wohnung ist er wirklich richtig schön warm :-)

Wie die anderen so voran kommen lest Ihr hier ...

Kommentare:

silk hat gesagt…

Hallo,
durch die Belege sieht es professioneller aus und es kann kein Futter hervorblitzen. Die Futterfalte wird oben am Kragen 5 cm und von unten bis zur Taille zusammengenäht ( man bügelt den Stoffbruch und näht dann die zusätzlich Zugabe, i.d.R. 2cm vom StBr. wie oben erwähnt zusammen und bügelt das dann zur Seite. Die Zugabe bleibt so im oberen Rücken, wo sie benötigt wird, voll erhalten)und hat so die richtige Breite für den Oberstoff.
Und enger würde ich den Mantel nicht machen, denn a) ist es ja kein Kleid und b) sind es auch die Luftschichten innerhalb der Kleidung, die wärmen.
Sieht aber nett aus, dein Mantel, weiter so.

VG, Silke

buntekleider hat gesagt…

ich finde deinen Mantel toll. Mir gefällt der Schnitt und der Stoff sehr. Das Bademantel habe ich bei meinem auch. Letzte Woche hat eine Nähkumpani ihn anprobiert und da gefiel er mir wieder. Vielleicht wäre das für dich eine Möglichkeit von "aussen" draufzuschauen. Die Bilder sehen toll aus.
LG, Claudia

Mrs. de-elfjes hat gesagt…

meine Liebe,ich habe keine Ahnung, bewundere deinen mantel aber inständig!

Liebste Grüße Laura

FrauWaldmeisterin hat gesagt…

Ich glaube fest daran, dass wir beide beim großen Finale nicht mehr in Bademantel und Hausmeisterkittel dastehen werden!
Wir müssen da einfach durchhalten. Und bei der Anprobe unbedingt Schuhe dazu anziehen! Das hat für mich viel ausgemacht.
Liebe Grüße
Natascha

Andrea hat gesagt…

ich bin ja nicht grad der Profi...aber ich würde den Mantel auf jeden fall mit belegen nähen. Sieht 1000x schöner aus!

mir gefällt dein Mantel gut, und er sieht auch überhaupt nicht nach bademantel aus! bin gespannt, wie's weiter geht:)

lg andrea

Nina hat gesagt…

Also, ich kann keinen Bademantel entdecken :-))
Ich finde den Stoff+Schnitt einfach klasse!!
liebe Grüße
Nina

toadstooldots hat gesagt…

Ich find den Mantel auch klasse!
Wuerd rein optisch fuer die Belege plaedieren, kann aber das Argument der Dicke nachvollziehen und daher von hier aus nicht wirklich einen guten Tipp geben...

Katti Rocksaum hat gesagt…

Toller Stoff! Und auch tolles Futter.
Ich bin gespannt auf dein Endergebnis,
Katti Rocksaum