Donnerstag, 11. Oktober 2012

Krise vorverlegt ...

... warum ich mich deshalb so freue?
Ich glaube, es ist eher das Lachen einer Wahnsinnigen ...

Wovon ich überhaupt rede?
Vom Wintermantel Sew Along, ist doch ganz klar.
Der Krisentermin ist noch nicht da und ich hab sie schon.
Schnittmuster wird ein Mantel von Garconne.
Ich habe noch nie ein Garconne-Schnittmuster genäht und dachte, da nähe ich mich doch vorab schonmal ein wenig warm mit dem Kapuzenpulli, ebenfalls von Garconne.

Hier ist er:

Genäht in Größe 38.
Ich bewege mich i.d.R. zwischen 36 und 38 mit meinem Rumpf.
Als Überzieher hab ich also gleich mal lieber die größere Größe gewählt
(ja, ich weiß, messen hilft).
Genäht habe ich dann aus Softshell, den ich gerade in zwei Kinderjacken vernäht habe, und von dem ich wissen wollte, wie er sich so trägt.

Mein Fazit:
Für mich, in dieser Größe, zu eng.
Angezogen vollkommen ok und gar nicht mal so schlecht in der Passform,
aber zum Überziehen und insbesondere zum Ausziehen in der Öffentlichkeit nicht geeignet.
Klar, ich kann den Pulli mit viel Geschicklichkeit ohne zu große Platzangst über den Kopf ziehen.
Allerdings nicht, ohne alles darunter gleich mit zu ziehen.
Also: Zur Arbeit gehen, Schlüssel holen, im Klo ausziehen und dann mit aufgeladenen Haaren den Studierenden gegenübertreten ... lieber nicht.
Könnte aber auch am Material liegen, vielleicht wäre es mit Sweat besser?
Aber im Schnitt ist explizit Softshell mit angegeben.


Womit ich überhaupt nicht glücklich bin, ist die Passform der Kapuze.
Die ist übrigens schon zurückgezogen.
Muß das so sein?
Oder hab ich einen ungewöhnlich winzigen Kopf?
So ist wenigstens noch Platz für eine Taucherglocke.
Keine Ahnung.
Auch hier wieder, das wahnsinnige Grinsen ...

Jetzt die Frage: warum stürzt mich das in eine Krise?
Weil ich den Schnitt genäht habe, NACHDEM ich den Mantel bereits zugeschnitten habe!

Zur Beruhigung mußte ich mir erstmal meinen derzeitigen Lieblingsschnitt nähen.


Für den Moment geht's erstmal besser ...

Kapuzenpulli: Garconne
Shirt: Miou Miou

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

ach du ärmste:) ich musste grad lachen...
ich kann mir vorstellen, aus sweat könntest du den pulli bestimmt besser ausziehen ...und die kapuze, zur zeit sind doch diese großen kapuzen total angesagt! sagen jedenfalls meine jungs:)
ich bin mal gespannt, was mich bei meinem wintermantel noch so erwartet, hab noch nicht mal den schnitt kopiert...

ganz liebe grüsse, andrea

Muddi hat gesagt…

Es tut mir leid, aber ich musste mich grade ein wenig ausschütten... Wenn man das bei anderen liest, ist es ja immer irgendwie witzig....... ;o)

Ich find den Pulli toll, aber das mit dem "drüber" oder eben nicht ist natürlich doof.

Liebe Grüße
Sarah

Daxi hat gesagt…

Na bitte, gsd steh ich nicht alleine mit meiner Krise da!

Ich bin mir bei meinem Simplicity Schnitt wegen der Größe so unsicher, hab mir das Oberteil des Mantels eben aus einer alten Decke genäht.... Ich werd sie wahrscheinlich später zeigen...

Lg von Daxi

Co. hat gesagt…

Ich find den Pulli klasse und die Kapuze ist mal was anderes. Wasch mal den Pulli mit Weichspühler, ich hab mal gelesen, das es gegen dieses aufladen der Haare helfen soll. Ansonsten kannst du die Kapuze vielleicht noch nachträglich abfüttern. Hmmm, aber ich glaube das hilft nix, denn der Rest vom Pulli muss ja auch über den Kopf.
Erinnert mich an einen Pulli, welchen ich mal für den Göga genäht hatte. Der konnte gar nichts anfassen ohne einen Schlag zu bekommen, so hat der sich aufgeladen. Der Stoff war angeblich von einem teuren Markenhersteller ... alles klar, gelle?
Liebe Grüße, Corina