Sonntag, 31. Oktober 2010

Zoe x Zwei ...

... noch schnell über's Wochenende gefertigt, in Kuschelsweat und mit faulem Halsbündchen.

Für die Große in Nachtblau mit den Halloween-Motiven von Tausendschön (hoffnungslos abgekupfert :-) ... weil sooo schön) und für die Kleine mal schnell mit den süßen Hörnchen von Kleiner Himmel.

Die Große zeigt die Ärmel, weil soviel Schönes drauf ist ...

... die Kleine macht es nach :-)

Die Große posiert von hinten ...

... die Kleine macht es nach :-)

Schnittmuster: Zoe von Farbenmix
Stickmuster: Bunter Hexenkessel von Tausendschön, Frau Hörnchen und Herr Eich von Kleiner Himmel

Freitag, 29. Oktober 2010

Unscharf weiter ...

... mit der noch aufwendigeren Börse:

Sie ist einfach wunderschön, aber nie im Leben werde ich den Geist verstehen, der sich alle diese komplizierten, aufeinander aufbauenden, wirklich gut durchdachten unzähligen Taschen und Verstecke in dieser Börse ausgedacht hat!

Schon als in der Anleitung stand "Hemden- oder Blusenstoffe, oder Stoffe ähnlicher Dicke" hätte ich stutzig werden müssen. Bei mir müssen Taschen (und Börsen sind ja kleine Taschen, die wir einfach in große Taschen stecken) immer wenigstens ein klein wenig Stand haben. Gott sei Dank hab ich die Schnittteile nicht wie ich eigentlich wollte verstärkt, sondern nur ein wenig festeres Leinen verwendet, sonst hätte die Feste und Breite der Börse alle meine bestehenden großen Taschen gesprengt und ich hätte gleich eine neue nähen müssen ...

Also, los geht's:

Aufgeklappt, zur rechten die versnapte Münztasche,
darunter natürlich eine kleine Einschubtasche.
Zur linken findet sich meine Monatskarte in einer Tasche, die auf der Rückseit noch eine Reißverschlußtasche beherbergt ...

... und die zur anderen Seite geklappt werden kann,
damit man an die fünf Kartenfächer kommt.
Ach ja, und man sieht hier noch wunderbar die zwei türkisen Reißverschlüsse,
einer für die Tasche in der Mitte, die ich beim oberen Foto zu erwähnen vergessen hatte ...

... ein Scheinefach darf natürlich nicht fehlen ...

... und hier nochmal so Einiges auf einen Blick,
denn alles ist wirklich auf keinem Foto zu sehen ...

Mein Fazit zum Geldbörsen nähen:
Tolle Sache, aber wirklich nur für Näh-Menschen, die sich wirklich viel Arbeit machen und überaus sauber arbeiten. Jeder Millimeter Schludrigkeit macht sich hier bemerkbar. Und solche Geschenke muß der oder die Beschenkte wirklich zu schätzen wissen.

Ich find die beiden Börsen wirklich toll und hab sie z. Zt. beide in meiner großen Tasche immer dabei :-)

Und gleich noch was hinterher ...

... immer noch unscharf, weil Lebenspartner sich unverschämterweise bei 34° C in Orlando rumtreibt ...

Ich nähe inzwischen schon Prototypen für Weihnachten, habe mal mit zwei Geldbörsen begonnen und sofort beschlossen: Eine Geldbörse gibt es wirklich nur für ganz, ganz besondere Menschen und auch nur wenn sie's wirklich verdient haben und überhaupt: 
ein Hoch auf alle Geldbörsen-Näherinnen.

Mein Gott, was steckt da für eine Fitzel-Arbeit drinnen, 
lieber mal schnell 6 bis 8 Shirts, das geht schneller!

Trotzdem mal meine Ergebnisse:
Ihr seht zur Linken die Geldbörse Marie von Mrs. de-elfjes.
Zur rechten, die Zipp-Zapp-Börse von funfabric's Rosa Meier.

Beide wunderschön,
wir beginnen mit einer Innenaufnahme von "Marie":

... endlich habe ich ein Fach für wirklich jeden Geldschein, und da ich selten 500er dabei habe, gibt es sogar noch ein Extrafach für die Monatskarte und natürlich das geschlossene für's Kleingeld. 

Wenn ich diese Börse beim Kaufmann aufmache, dann staunen wirklich immer alle, denn sie nimmt aufgeklappt meist den gesamten Ladentisch ein.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und hab sie jetzt immer dabei (übrigens hat man mir auch schon vorgeschlagen, sie in der U-Bahn als Kopfkissen zu benutzen, ich hab nämlich die unzähligen Fächer mit Volumenvlies gefüttert)

Ein tolles E-Book, mal sehn wer's außer mir zu Weihnachten noch verdient :-)

Huch ...

... soviel Zeit soll vergangen sein seit meinem letzten post???!
Kaum zu glauben ...

Aber nicht, daß ihr glaubt ich war faul!
Keineswegs!
Ich habe nur grad niemanden zum Fotografieren und die folgenden unscharfen Fotos sind der Beweis!

Morgen ist Geburtstag von Annika's besten Freund.
Der gewünschte Namens-Stempel ist zwar bestellt, wird aber nicht mehr früh genug fertig. 

 Was macht Näh-Mama: In den vollkommen überfüllten Stoffschrank greifen (laut Lebenspartner ist jederzeit genug da, um ein ganzes Battallion sowohl für Sommer- als auch für Winterfeldzüge auszustatten), eine der unzähligen Stickdateien raussuchen, die auch für Jungs passen (laut Lebenspartner: Das ist ja Vermögen ... und wieviele Jahre lang braucht die Stickmaschine, um das alles einmal durchzusticken!!!), dazu ein paar passende Velours (laut Lebenspartner "Gibt's irgendwas, das Du nicht aufbügeln kannst?!") ...

... und schon ist eine Jungs-Zoe fertig!

Ich hoffe sie gefällt,
den Stempel gibt's noch nach :-)

Freitag, 1. Oktober 2010

Mal schnell eben zwischendurch ...

... und schon deshalb ein absoluter Lieblingsschnitt :-)

Zoes ohne Ende ... in allen Größen ... bei uns zu Haus!





Schnittmuster: Zoe von Farbenmix
Stickdateien: Background von Kleiner Himmel und Minzimietz von Enemenemeins bei Kunterbunt